Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt


Die Adventgemeinde Mainz ist Mitglied der Ökumenischen Flüchtlingshilfe. Sie unterstützt Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache. Daraus können sich auch Patenschaften entwickeln mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. 

Die Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt (ÖFO) wurde am 28. Januar 2015 in Mainz gegründet. Es ging damals um die Unterstützung von 240 Flüchtlingen, die in einer neuen Sammelunterkunft in der Elly-Beinhornstaße 7 an der Ecke zur Hechtsheimer Straße in der Oberstadt untergebracht waren. Die Unterkunft ist zwischenzeitlich aufgelöst.

ÖFO ist eine gemeinsame Einrichtung der „Pfarrgruppe der Katholischen Kirchen in der Oberstadt“ (St. Alban-St.Jakobus und Heilig Kreuz), der evangelischen Luthergemeinde, der evangelischen Thomasgemeinde und der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Mainz.